Remigration

Wir wollen nicht fremd im eigenen Land werden

Ausreisezentren schaffen!

Wann handeln Sie endlich Herr Seehofer?

Forderungen

Eine konsequente Politik der Remigration

1

Ausreisezentren

Unser Nachbarland Österreich macht es vor: Vormalige Erstaufnahmeeinrichtungen werden nun zu Ausreisezentren umfunktioniert. In Deutschland leben knapp 690.000 abgelehnte Asylbewerber, über 200.000 von ihnen sind unmittelbar ausreisepflichtig.

Hier braucht es endlich zentralisierte Abläufe und Prozesse, wodurch die Ausreisezentren operative Schnittstellen sind, um eine geregelte Rückführung zu gewährleisten. Die dafür vorgesehenen Ankerzentren, die bereits in Bayern stationiert sind, müssen als einheitliches Konzept auf Bundesebene geschaffen werden und dürfen nicht nur für Neuankömmlinge gültig sein.

2

Rückkehranreize

Zahlreiche Krisengebiete im Nahen Osten sind seit dem letzten Jahr wieder befriedet. Das Asylrecht sieht nur einen unmittelbaren Schutz vor politischer Verfolgung vor. Wirtschaftsmigranten sind ohnehin unverzüglich abzuschieben. Gleichzeitig müssen insbesondere syrische Flüchtlinge jetzt animiert werden, beim Wiederaufbau ihrer Heimat mitzuwirken.

Herr Seehofer muss
endlich handeln!

Kulturelle Assimilation ist nur möglich, wenn die demographischen Mehrheiten auch auf Seiten der einheimischen Bevölkerung liegen. Im Prozess des Großen Austausches, durch Masseneinwanderung und Islamisierung bilden sich jedoch Parallelgesellschaften, für die es keinerlei Assimilationsanreize gibt.

Daher brauchen wir eine Umkehrung der aktuellen Migrationsströme, die nach Deutschland kommen. Statt wie bisher eine Nettozuwanderung, muss es eine Nettoabwanderung geben. Herr Seehofer redet als Bundesinnenminister seit Jahren von einer effektiven Abschiebepolitik und restriktiveren Einwanderung. Wir wollen ihn an seine Worte erinnern und endlich zum handeln auffordern!

Petition

Bundesweite Ausreisezentren schaffen!

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihre Adresse an.
Bitte geben Sie eine valide E-Mail-Adresse an.

Info

Konsequente Remigration
rettet Leben!

Schon seit dem Weihnachtsmarkt - Attentat im Dezember 2016 durch den Islamisten Anis Amri ist klar, dass die Abschiebepolitik der Regierung ein absolutes Desaster ist. Terroristen, Vergewaltiger, Gefährder und andere Kriminelle können sich noch immer frei in unserem Land bewegen und narren unsere Sicherheitsbehörden mit falschen Identitätsnachweisen.

Mia, Maria, Susanne sind Opfer, die bei einer konsequenten Politik der Remigration noch leben könnten. Ihre Mörder waren in Deutschland lebende Asylbewerber, deren Anträge bereits abgelehnt waren und die dennoch nicht abgeschoben wurden. Sie kamen illegal nach Deutschland und konnten aufgrund rechtlicher Inkonsequenz und teilweise wegen ideologischer Verblendung der Verantwortlichen nicht in ihre Heimat geschickt werden.

Remigration ist echte
Entwicklungshilfe!

Jährlich werden hohe Milliardenbeträge in die Entwicklungshilfe von afrikanischen und asiatischen Ländern gepumpt, während die sozialen Mittelschichten dieser Länder sich auf den Weg nach Europa machen. Ihre Qualifikationen reichen für unseren Arbeitsmarkt nicht aus, werden aber in ihren Heimatländern dringend benötigt.

Die Einwanderung schadet nicht nur Europa, sondern die damit verbundene Auswanderung schadet auch Afrika und den vom Bürgerkrieg gezeichneten Nahen Osten. Jetzt wo die ersten Krisenherde endgültig befriedet sind, ist es auch an der Zeit, die Rückführung in die Heimatländer zu fokussieren und mit Priorität zu behandeln.

Newsletter